Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Werte Kundschaft, es ist Zeit, sich mit solarer Selbstversorgung zu befassen

 

 * * *  Die Sonne scheint die nächsten Millionen Jahre kostenfrei und unendlich  * * *

 

Die Energiekosten für Strom und warmes Wasser und Heizung werden weiter steigen! Strom aus regenerativen Energiequellen ist bekanntermaßen nicht rund um die Uhr verfügbar, sondern nur dann, wenn der Wind weht oder die Sonne scheint.  Mit einem Solarstromspeicher lässt sich sauberer Strom aus Sonnenkraft aus den sonnigen Stunden speichern und genau dann nutzen, wenn er wirklich benötigt wird – auch nachts. Deshalb ist es notwendig, die Tagesenergie in einem Akkupaket mit ausreichender Speicherkapazität zwischen zu speichern.

 

 

Ich habe bei mir eine Solaranlage mit Solarzellen, Akkuspeicher, Wechselrichter und Warmwasserspeicher kalkuliert, installiert und erfolgreich in Betrieb genommen. Sie können die Anlage wochentags ab 17 Uhr nach telefonischer Vereinbarung besichtigen. Ing. Büro Klaus Berger, 08064 Zwickau, Feldstraße 37, Tel. 0163 - 7000 351

                                                       

Speichervermögen: 6 x Blei Akku (AGM Fliess Solar) je 12Volt und 105 Amperstunden  Je 2 in Reihe geschaltet zu 24 Volt System, also 3 Akkupaare parallel gesamt 315Ah.

Speichersumme = 24V x 315Ah = 7560VAh = 7,56kWh ein durchschnittlicher Haushalt verbraucht pro Tag zwischen 2 und 4 kWh elektrische Energie.

 

Die gespeicherte Energie kann nun vielfältig genutzt werden:

Wichtig ist hierbei die Leistung der einzelnen Verbraucher zu beachten:

Beispiel 1: Kühlschrank + Gas- oder Ölheizung (Elektronik + Umwälzpumpe) ca. 280 Watt, es sollte ein Sinuswechselrichter von ca. 500Watt benutzt werden, um auch die Anlaufstromspitze des Kühlschrankes störungsfrei zu versorgen. Bei 280W(P) werden der 24V(U) Batterie 12 A(I) entnommen P = U * I, da 315Ah gespeichert sind, kann bei Stromausfall die Grundkonfiguration Ihres Hauses: 315Ah / 12A = 26,5 Stunden betrieben werden, also ca. 1 Tag incl. Nacht. Im Normalfall sollten die Akkus täglich nur 50% entladen werden, um lange Funktion zu gewährleisten.

Beispiel 2: 80 Liter Heißwasserboiler mit Heizpatrone 1500 Watt. Hier kann ein preiswerter Wechselrichter mit sinusähnlicher Ausgangsspannung zum Einsatz kommen, der Heizpatrone ist das es diesbezüglich völlig egal, wie die Spannungskurve aussieht. Hier ist der Strombedarf aus dem 24Volt Akku wesentlich höher:
1500W / 24V = 62,5A die Akkus wären somit nach 5h leer. Die Aufheizung dauert aber nur ca. 2 Stunden und parallel dazu kommen ca. 28 Ampere direkt aus den Solarzellen (diese Werte habe ich bei mir gemessen). 80 Liter heißes Wasser ergeben mehrere hundert Liter Warmwasser und sind ausreichend für Küche, Dusche Bad etc.

Neugierig geworden? Bitte besuchen Sie meine Webseite zum Thema (dort sind auch schon einige Anschaffungskosten zu sehen) und dann einfach bei mir melden. Gerne erstelle ich für Sie ein spezielles Angebot. Mit freundlichen Grüßen Ihr Ing. Klaus Berger

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.